top of page
Blues_Night_April2018_Gitarre.jpg

BIOGRAPHY

Eine Akustik-Gitarre, eine Bluesharp und zwei Stimmen – das sind «2 of 07». Entstanden aus zwei Mitgliedern der ehemaligen Bluesrock-Band «ROOM 207».

Seit 2014 sind die beiden passionierten Hobbymusiker Kai Bachmann (Guitar/Vocals) und Mark Schneiter (Bluesharp/Vocals/Percussion) nebst dem Engagement in ihren Bands auch als Acoustic Duo «2 of 07» miteinander unterwegs und begeistern ihr Publikum, wo immer sie auftreten. An Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Familienfesten, Firmenanlässen, an Jamsessions und Blues-Nights sind sie tonangebend anzutreffen und liefern stimmungsvolle Musik. Ihr Repertoire aus den Sparten Blues, Rock, Country und gelegentlich Pop besteht ausschliesslich aus Cover-Songs, die oft auf die duale Instrumentalisierung angepasst werden müssen und dadurch den spezifischen Touch bekommen, auf den die beiden stolz sind.

Der aus Winterthur stammende Kai Bachmann hat seine musikalischen Wurzeln in der Jugendzeit wachsen lassen, mit Ausbildung in klassischer Gitarre. Doch schon bald erkannte er, dass dies nicht seine Musikrichtung ist und so sagte er dem Musikkonservatorium ‚bye-bye‘. Bald fand er eine Heavymetal-Band in der er seine rockige Röhre in den frühen 80er-Jahren tönen lassen konnte. Nach einigen Jahren schöpferischer Pause wurde sein Gesang wesentlich moderater und er gründete 2011 mit vier Gleichgesinnten die Band «ROOM 207». Da war er jahrelang erfolgreich Leadsänger, Gitarrist und Bandleader. Bis er dem Ruf der Rockband «Bony Moronie» nicht mehr widerstehen konnte. Nun leistet er dort als Frontmann ganze Arbeit.

Mark Schneiter aus Volketswil bezeichnet sich selber gerne als ‚Spätberufenen‘. Seine ersten musikalischen Erfahrungen in den Teenagerjahren (Blech, Gesang, Hammond) waren zu wenig wegweisend für seine Zukunft. Vorerst setzte er in seinem Leben andere Prioritäten. Und so dauerte es fast bis zum Ende seiner sechsten Dekade, bis der erforderliche Kick kam und er sich endlich entschied, seine Freizeit vorwiegend dem Blues zu widmen und jener Bluesharp, die jahrelang still fordernd auf seinem Pult neben dem PC gelegen hatte, definitiv den Meister zu zeigen. Für die Umsetzung dieses Vorhabens und zum Erreichen des heutigen Spielniveaus haben drei namhafte Harp-Lehrer (Jeff Siegrist, Jan Hartmann und Walter Baumgartner) Entscheidendes beigetragen. Nach der Auflösung der Band «ROOM 207» hat Mark ein eigenes Bandprojekt mit dem Namen «Crossed Roads» ins Leben gerufen. Ausserdem engagiert er sich zusammen mit Peter Krauer in der Organisation von Acoustic Jams. Ab und zu ist er in Auftritten der befreundeten B&W Chocolate Howlers als Gastmusiker anzutreffen.

bottom of page